„STÄDTE – BURGEN – PYRAMIDEN“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und „HILDESHEIM FÄNGT FEUER“ im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus bis zum 26.08.2018 VERLÄNGERT!

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unsere aktuellen LEGO® Sonderausstellungen „Städte – Burgen – Pyramiden“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim sowie „Hildesheim fängt Feuer“ im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus bis Ende August 2018 verlängert!

LEGO_Motiv_KHA_Verlaengerung.indd

Mit den „Kulturwelten im LEGO® Format“ können sich die Besucher im RPM nun noch bis zum 26.08.2018 auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art begeben! Auf den Spuren unseres  kleinen LEGO® Reiseleiters „Willi Weltenbummler“ können sie hierbei Ägypten, Südamerika, Ozeanien, Indien, Europa und sogar den Mars in Kleinformat entdecken.

Im Stadtmuseum hingegen wird mit der, von unseren JuMis (Junge Mitglieder des Museumsvereins) konzipierten, „Stadtgeschichte im LEGO® Format“ bis zum 26.08.2018 der Fokus auf die großen Brände Hildesheims und die Geschichte der örtlichen Feuerwehr gelegt.

RPM

Klopapier sparen, Wald bewahren

Das diesjährige Nachtbar-Team des TfN hat sich ein großes Ziel gesetzt. Es möchte bei der nächsten Veranstaltung am 20. April 2018 um 23 Uhr mit dem Titel „Nachtbar for the Win – Green Pieces“ nicht nur die Karibik vor dem Untergang bewahren, sondern gleich den ganzen Planeten retten. Dabei suchen sie das nächste Mitglied ihres Superhelden-Teams – diesmal den Superhero of Ecology. Dafür pusht die Nachtbar Influencer. Ganz nach dem Motto: Wer holt die meisten Clicks? Wer gewinnt die meisten Challenges? Wer ist am besten im Bereich Klimaschutz? Gewonnen werden kann eine Wild Card ins Nachtbar-Finale im Juni.

Im Anschluss an die Performance kann dann bei der großen Aftershowparty bei karibischen Vibes getanzt und gefeiert werden. Der Einlass ins Foyer 1 erfolgt ab 22:30 Uhr über den Eingang in der Teichstraße. Karten für die Nachtbar kosten 5 Euro, mit Kulturticket für Studierende 2 Euro, und sind an der Abendkasse sowie im TfN-ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim) erhältlich.

TfN

Warnung: „angebliche“ Nichte- „falscher“ Dachdecker

 

Am 11.04.2018 klingelte bei einem 64-jährigen Mann in der Allensteiner Straße das Telefon. Am anderen Ende meldete sich eine Frau, die sich als Nichte ausgab. Sie bat den Mann angebliche Notarkosten für einen Wohnungskauf in einer Höhe von mehreren 10000 Euro zu geben. Der Mann erkannte den Trick und die Vorgehensweise der Betrügerin und informierte die Polizei.

„Falsche“ Dachdecker

Gegen 12:30 Uhr erschienen zwei unbekannte Männer bei der 82-jährigen Frau in der Lucienworthstraße und gaben an, dass sie ihr Dach reparieren wollen. Die Frau ließ beide Männer in ihr Haus und nach kurzer Zeit sagten sie ihr, dass sie in Kürze mit einem Kostenvoranschlag zurückkommen. Die Männer tauchten jedoch nicht mehr auf, ein Anruf bei der angegebenen Firma ergab, dass es sich nicht um Mitarbeiter handelte.

Die Männer seien ca. 30 Jahre alt, 165 cm groß und von kräftiger Statur. Beide hätten dunkle Kleidung getragen.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei Hildesheim einige Präventionstipps nennen:

Gefahren an der Haustür

- Keine fremden Personen in die Wohnung lassen
- Ausweis genau anschauen, bei der Firma/ Behörde anrufen und 
nachfragen
- Nur Handwerker in die Wohnung lassen, die selbst bestellt oder 
schriftlich angekündigt wurden
- Bei aufdringlichen Personen Bekannte/ Nachbarn informieren oder 
die örtliche Polizeidienststelle kontaktieren

Vorgetäuschte persönliche Beziehung am Telefon

- geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen 
Verhältnissen an
- Fremden, die als "Vertrauensperson" angeblicher Verwandter 
kommen, niemals Bargeld aushändigen
- beenden Sie das Telefonat, wenn ihr Gesprächspartner Geld von 
Ihnen fordert
- Informieren sie die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig 
vorkommt


Polizeiinspektion Hildesheim