Dauerregen beschäftigt Rettungskräfte noch länger, Sandsäcke werden befüllt, Straßen gesperrt.

Durch den lang anhaltenden Regen kam es im Stadtgebiet Hildesheim zu mehreren Einsätzen. Gegen 22:30 Uhr sind die ersten Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen. In verschiedenen Bereichen kam es zu Einsätzen. Mehrere Keller sind in Himmelsthür und Sorsum vollgelaufen. Die Mastbergstr. wurde überflutet und ist nicht passierbar. In einem Industrieunternehmen ist Wasser durch ein Hallendach gelaufen und gefährdete die Produktion. In Neuhof konnte ein Regenrückhaltebecken die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und trat über die Ufer. In der Andreaspassage ist Wasser
in den Keller eingedrungen, die Feuerwehr war auch hier vor Ort.
Seit heute morgen werden von den Feuerwehren auch Sandsäcke auf dem Bauhof gefüllt. Im Bereich der großen Venedig wird am Vormittag der Verbau von Sandsäcken in den bekannten Hochwassergebieten beginnen. Der Hohnsen ist für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Beusterstr. in Marienburg ist ebenfalls gesperrt, die Pferde des
Reitvereins Hubertus wurden in Sicherheit gebracht. Sämtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hildesheim sind im Einsatz. Das THW Hildesheim unterstützt den Verbau der Sandsäcke im Bereich der großen Venedig.

Feuerwehr Hildesheim

Kinderflohmarkt von Kindern für Kinder

Im Café Grübchen an der Steingrube 19a, findet am 13. August ein Kinderflohmarkt statt. Von 11 bis 16 Uhr können Kinder kostenfrei Spielzeug, Kleidung oder Bücher verkaufen. Erwachsene Verkäuferinnen und Verkäufer von Kindersachen können bis zu drei Meter Standfläche gegen eine Kuchenspende aufbauen. Der Kinderflohmarkt findet bei gutem Wetter auf dem Außengelände des Bürgerhauses statt, bei schlechtem Wetter im Café Grübchen.

0001

Der Aufbau ist ab 10 Uhr möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig und nicht möglich. Das Café Grübchen hat während der Veranstaltung geöffnet und bietet Kaffee und Kuchen sowie Pommes und kühle Getränke an.

Anke Persson