Bischof Trelle öffnet Heilige Pforte im Dom

Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr beginnt vor dem Domfoyer

Zur Eröffnung des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit findet am Sonntag, 13. Dezember, eine Bischofsmesse im Hildesheimer Dom statt. Der Gottesdienst mit Bischof Norbert Trelle beginnt um 10 Uhr vor dem Domfoyer. Von dort führt eine Prozession zum Nordparadies des Domes. Die Kirchentüren dort sind als Heilige Pforte benannt. Der Bischof wird sie in einer feierlichen Zeremonie öffnen. Der Öffnungsritus symbolisiert, dass den Gläubigen in jedem Heiligen Jahr ein besonderer Weg zum Heil offensteht.

Auf Wunsch von Papst Franziskus gibt es erstmals weltweit Heilige Pforten in den Bistümern und nicht allein in Rom. Mit Ausnahme des Bistums Essen hat jeder deutsche Bischof mindestens eine Heilige Pforte benannt, zu der die Gläubigen im Jahr der Barmherzigkeit pilgern können – häufig sind das besondere Kirchentüren in den Kathedralen wie zum Beispiel im Kölner Dom, im Freiburger Münster oder an bekannten Wallfahrtsorten wie in Altötting, Kornelimünster, Rosenheim oder Kevelaer.

Auf der Internetseite www.heiligesjahrbarmherzigkeit.de der Deutschen Bischofskonferenz findet sich auch eine Bistumskarte, auf der weitere Informationen über die Heiligen Pforten in Deutschland verfügbar sind – von der Adresse und der Internetseite der Gemeinde oder der Kirche bis hin zum Foto von der Heiligen Pforte und Informationen über den Zeitraum der Öffnung.

Bischöfliche Pressestelle Hildesheim